Roter Zwiebelkuchen vom Blech mit Quark-Öl-Teig

Ein neuer Look für den Klassiker vom Blech: Für diesen Zwiebelkuchen verwenden wir einen schnellen, selbstgemachten Quark-Öl-Teig und milde rote Zwiebeln. Ein paar traditionelle Zutaten dürfen aber auch mit rein: Deftiger Speck, saure Sahne, Eier und ein paar Gewürze sorgen nach rund 35 Minuten Backzeit für die typisch saftige Füllung. Fehlt eigentlich nur noch der Federweißer.
Ein neuer Look für den Klassiker vom Blech: Für diesen Zwiebelkuchen verwenden wir einen schnellen, selbstgemachten Quark-Öl-Teig und milde rote Zwiebeln. Ein paar traditionelle Zutaten dürfen aber auch mit rein: Deftiger Speck, saure Sahne, Eier und ein paar Gewürze sorgen nach rund 35 Minuten Backzeit für die typisch saftige Füllung. Fehlt eigentlich nur noch der Federweißer.

Für den Quark-Öl-Teig
  • 250 g Magerquark
  • 10 Esslöffel Olivenöl
  • 400 g Mehl
  • 2 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Teelöffel Salz
  • Butter zum Einfetten

Für den Belag
  • 1 kg rote Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 200 g saure Sahne
  • 100 ml Milch
  • 125 g Räucherspeck
  • 1 Prise(n) Muskatnuss